Verein der Hundefreunde

Linkenheim-Hochstetten e.V. 1970

Zum Brüchel 3, 76351 Linkenheim-Hochstetten

 

 

 

Routenplaner

Bitte geben Sie Ihre Adresse ein um die Route zum Verein der Hundefreunde Linkenheim-Hochstetten zu berechnen.



News Archiv

Jahreshauptversammlung beim VdH LiHo am 07.03.2014

Ca. 25 aktive und passive Mitglieder, sowie der Vorstand, hatten sich zur Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag Abend in der Vereinsgaststätte eingefunden.

Nach Begrüßung und Totenehrung folgte der Bericht des Vorstandes, der einen Rückblick auf die schönen  Veranstaltungen, wie Haxenfest und verschiedene hundesportliche Ereignisse, aber auch auf den unglückseligen Schwelbrand zu Ostern des Jahres 2013 bot, der die gesamte Inneneinrichtung des zuvor frisch renovierten Lokals zerstört hatte. Bernhard Wagner sparte in seinem Bericht nicht mit Lob, machte aber auch kritische Anmerkungen.

Die Übungsleiter und Trainer hatten einige sportliche Erfolge aus ihren Trainingsgruppen zu vermelden. Aus der neu geschaffenen Teamwork Gruppe wurden wegen der großen Beliebtheit bereits zwei Gruppen und in diese, wie auch in die Obedience Gruppe können momentan keine neuen Mitglieder aufgenommen werden. Auch die Schutzhunde Gruppe ist mit der Zahl ihrer Teilnehmer sehr zufrieden. Über etwas mehr Zuwachs würde sich die Sparte Agility freuen. Zukünftig wird es einige weitere Trainingsgruppen beim VdH LiHo geben. So starten ab sofort an den Samstagen eine Welpengruppe, eine Junghundegruppe, eine Gruppe für die Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung (BH), sowie eine Turnierhundesportgruppe (THS).

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurden der Kassier und die Gesamtverwaltung entlastet.

Von den zu ehrenden Mitgliedern, Lisa Marggrander, Frank Marggrander, Britta Roth, Nadine Grübel, Armin Burgert, Sieglinde Herr, Alfons Kuhn-Franke, Manfred Lang und Harald Buchfink, waren aus verschiedenen Gründen leider nur drei anwesend, welche sich aber sehr über ihre Anerkennung freuten.

Danach standen die Änderung des Vereinsbeitrages und die Einführung einer Aufnahmegebühr zur Abstimmung. Zukünftig soll der Beitrag für aktive Mitglieder erhöht  werden, um damit den notwendigen Anschaffungen für die aktiven Sportler besser gerecht zu werden. Die Anträge wurden angenommen.

Die Satzung des Vereins wurde grundsätzlich überabeitet und auf einen aktuellen Stand gebracht. Außerdem wurde die Aufteilung der Mitglieder in Aktive, Passive,  Jugendliche und Ehrenmitglieder eingearbeitet. Die neue Satzung konnte bei der Versammlung nicht endgültig verabschiedet werden, da einige Mitglieder die Änderungen noch einer genaueren Prüfung unterziehen wollen.

Zum Top Verschiedenes wurden keine Themen eingebracht und die Versammlung damit geschlossen.