Verein der Hundefreunde

Linkenheim-Hochstetten e.V. 1970

Zum Brüchel 3, 76351 Linkenheim-Hochstetten

 

 

 

Routenplaner

Bitte geben Sie Ihre Adresse ein um die Route zum Verein der Hundefreunde Linkenheim-Hochstetten zu berechnen.



News Archiv

DAS HAXENFEST 2012


Kapitel 1 Der Aufbau

Die Theke

Am Dienstag den 29.05.2012 ging es los.
Wie immer musste der Anbau des Wirtschaftsbereiches aufgebaut werden.
Unser AH Truppe mit Heinz Ritz, Thilo Jacobs, Hans Müller und Willi Nix waren da mal wieder voll aktiv.
So wurde der Thekenbereich aufgebaut, die Öfen in Position gebracht.
aber auch die VA Tische vom Lager geholt und aufgestellt.
Danke Männer. Ohne euch wäre der Zeltaufbau nicht möglich gewesen.
Zum Abschluss gab es noch ein Vesper von der Metzgerei Schickl, das der 2. Vorsitzende Herbert Erb den tapferen Jungs besorgte


                    


 Das Zelt


Einen Tag später war es dann soweit Zeltaufbau war angesagt.
Und der Wettergott meinte es gut mit uns. Wir konnten rechtzeitig die Plane
hochziehen bevor es aus Kübeln zu schütten anfing.
Viele fleißige Helfer waren da, und so war es auch möglich an diesem abend nicht nur Die Tische und Bänke aufzubauen,
auch die Zeltbeleuchtung wurde installiert.
Vielen Dank hier an die vielen fleißigen Hände, die hier mit angepackt haben.
Auch hier zeigte sich die Metzgerei Schickl spendabel und so konnte man auch noch seinen berühmten
Fleischkäse verzehren






                    


Kapitel 2


Das Fest

So wie e der Wettergott beim Aufbau noch sehr gut mit uns meinte war das Fest relativ durchwachsen.
Der Samstag fing eigentlich optimal an.
Leider waren dann der Sonntag sowie der Montag vom Regen gezeichnet.
Das trübt nichts denn die Haxen waren wie immer knusprig und lecker .
Das Bier frisch und kühl, so wie es an einem Sommerfest sein soll.
Aber wieder einmal zeigte sich das ein kleiner Verein wie es der Hundeverein nun mal ist ein solches Fest stemmen kann.
Hier kann man sich wie immer auf seine Mitglieder verlassen und das ist auch gut so
Ob Auf - oder Abbau, ob dienst in den einzelnen Ressorts von der Spülküche bis hin zur Kaffeebar.
Aber auch für die vielen Kuchen die von vielen fleißigen Bäckerinnen gebacken wurden, ein Dank.

Wir sehen uns hoffentlich alle im Juli beim Helferfest




 

Kapitel 3

Der Abbau


Hier war die AH einem mehr als fleißige Heinzelmännchen aktiv.
Und so ging der Abbau so schnell das man vor dem Eintreffen des Photoreporters
fertig war.
So konnte am Dienstag nach dem Fest alles komplett abgebaut werden. auch die Theke.
abends um 18 Uhr war alles verräumt. die Öfen geputzt, die Spülküche sauber.
Alle waren wieder froh diesen Kraftakt auch in diesem Jahr gut über die Bühne gebracht zu haben
Namen will ich bei dem Abbau nicht nennen. Da man hier ja doch schnell jemanden vergisst.

Nochmals ein Dank an alle die dabei waren.