Verein der Hundefreunde

Linkenheim-Hochstetten e.V. 1970

Zum Brüchel 3, 76351 Linkenheim-Hochstetten

 

 

 

Routenplaner

Bitte geben Sie Ihre Adresse ein um die Route zum Verein der Hundefreunde Linkenheim-Hochstetten zu berechnen.



News Archiv

Bericht Generalversammlung 08.03.2013

Der 1. Vorsitzende Bernhard Wagner begrüßte die anwesenden Ehrenmitglieder und Mitglieder. Als besonderen Ehrengast konnte er auch in diesem Jahr den Bürgermeister der Gemeinde Linkenheim Hochstetten Herrn Günther Johs willkommen heißen.

Nachdem die Einladungen rechtzeitig versendet  und auch gegen die Tagesordnung keine Einwände erhoben wurden, konnte die Versammlung damit fortgesetzt werden, dass man an die verstorbenen

Hundesportlerinnen und Hundesportlern gedachte. Hierzu erhob man sich zu der dafür üblichen Schweigeminute.

Im Anschluss daran gab es den Bericht des Vorstandes.

Bernhard Wagner ging dabei noch einmal auf die Veranstaltungen die im vergangen Jahr durchgeführt wurden näher ein.

So zeigte er sich erfreut darüber dass durch die Sammelaktionen auch die Winterfeier 2012 ein entsprechender Erfolg war.

Leider wurde er für seine Bemühungen die Radtour am 01. Mai am Leben zu erhalten nicht belohnt. Eine Veranstaltung die immer zum Pflichtprogramm eines jeden Mitglieds gehörte muss nun da die Mitglieder diese nicht mehr annehmen leider vorerst ersatzlos gestrichen werden.

Dafür macht es ihn besonders stolz dass man als kleiner Verein immer noch in der Lage ist ein Haxenfest in der bestehenden Größenordnung zu stemmen.

Die Problematik stellt sich natürlich in Zukunft wie man dieses Fest noch attraktiver gestalten kann und selbstverständlich wie man bestehende Kostenexplosionen auffangen kann. Die Umsätze sind stabil. die Reingewinne brechen aber immer mehr ein.

Auch brachte er das Thema Vereinsheim näher zur Sprache, ohne dabei aber auf den Wechsel näher eingehen zu wollen.

Es wurden Fehler auf beiden Seiten gemacht und so war eigentlich klar dass eine Trennung auf Dauer vollzogen werden muss.

Wichtig war ihm nur klarzustellen dass von der persönlichen Seite eines Herbert Erbs oder Bernhard Wagner die Trennung so vollzogen wurde dass man sich heute noch in die Augen sehen kann.

Wie vernünftige Geschäftspartner es eben tun.

Durch das Angebot von Peter Ries und Björn Metz das Vereinsheim pachten zu wollen, wurde dieser Wechsel eher durchgeführt als eigentlich geplant.

Auch ging er darauf ein dass man mit viele Mühe und entsprechendem

Aufwand aus diesem Vereinsheim ein kleines Schmuckkästchen gemacht hat.

Dabei bat er die Mitglieder den neuen Wirt auch zu unterstützen und nicht das Haar in der Suppe zu suchen.

2012 war ein Jahr der Investitionen führte Bernhard Wagner aus .

Agility Geräte , Platzumzäunung  Vereinsheim um nur einiges zu nennen.

Für ihn notwendige Ausgaben, da ein Stillstand in vielen Bereichen auch Rückschritt bedeuten würde.

Die sportlichen Erfolge werden ihm auf Dauer mit Sicherheit recht geben.

Was ihn besonders am vergangenen Jahr gefreut hat war die Tatsache, dass sich die aktiven Hundesportler bei den Arbeitseinsätzen besonders engagiert haben.

Da es Zeiten gab da sich eher die passiven um die Pflege und Erhalt der Vereinsanlage eingesetzt haben.

Dank Sonja Just, Susanne Metzmacher und Alexandra Börner war man wieder in der Lage an der Ortsranderholung teilzunehmen.

Der Verein der Hundefreunde hat ja Schließlich eine Tradition bei der Teilnahme an Ortsveranstaltungen zu pflegen.

In diesem Zusammenhang blieb natürlich nicht unerwähnt dass man durch eine eigene Homepage nun auch im Internet präsent ist.

Eine in diesem Jahrtausend übliche und notwendige Methode der Öffentlichkeitsarbeit und der Darstellung seines Vereins.

Sein besonderer Dank in diesem Jahr galt selbstverständlich seiner Tochter Desiree die ihn nicht nur in der Platzpflege unterstützt. Dem zweiten Vorsitzenden Herbert Erb seinem Kassier Marco Weist und natürlich auch der Gesamtverwaltung für die Mithilfe in dem nicht immer einfachen Vereinsjahr.

Auch ging er noch kurz auf die Zukunft ein. So wird 2013 auch das traditionelle Haxenfest stattfinden.

Dazu werden 4  Arbeitseinsätze durchgeführt werden.

Im sportlichen Bereich findet die Kreismeisterschaft in Obedience,

die Qualifikation in FH sowie die Kreisgruppen-Hauptversammlung

beim VdH Linkenheim-Hochstetten statt.

Auch ist das Thema Ausflug mit Sicherheit noch nicht vom Tisch.

Und so wird man will man das Sommerfest nicht als einziges Standbein haben kann auch einen Sponsorenpool aufbauen müssen.

Der Tatsache geschuldet dass auch die Satzung neueren Gegebenheiten angepasst werden muss wird auch diese im neuen Jahr überarbeitet werden müssen.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren in denen der 1. Vorsitzende

die sportlichen Bereich näher brachte, wurden diese bei dieser Versammlung von den Übungsleitern selbst dargebracht.

Beginnen durfte dabei Alexandra Börner aus dem Obedience Bereich.

 Die kleine Obedience Sportgruppe bestand im vorigen Jahr aus dem harten Kern, Susanne Metzmacher mit Chat, Manfred Mohr mit Merle und Ida, Sonja Just mit Fan und Duffy und Alexandra Börner mit Cayenne. Diese haben aber auch immer wieder Gelegenheitsgäste und seit Ende des Jahres drei Anfänger, die sich in ihre Hände begeben haben.

Ein besonderes Highlight im vergangenen Jahr war das Obedience Individualseminar mit Sabine Wittfeld im Mai 2012, dass auf unserem Gelände stattfand. Hierzu hat man auch einige Teilnehmer aus anderen Vereinen begrüßen können. Bei diesem Seminar wurde mit jedem Mensch – Hund Team individuell an verschiedenen Übungen und Problemen gefeilt und gearbeitet.

Sportlich hat man im vergangenen Jahr einige Erfolge vorzuweisen. Es gab insgesamt 16 Starts unserer Teams. Beim PHV Karlsruhe belegten Susanne in der Beginner Klasse und ich in der Klasse 2 jeweils den ersten Platz und konnten damit beide den Kreismeistertitel der KG 05 mit nach Hause bringen. Ebenfalls zwei erste Plätze gab es für diese beiden Teams im Juli in Schutterwald. Im Dezember schaffte dann Sonja schon bei ihrem ersten Start in der Beginner Klasse den ersten Platz. Manfred schlug sich ebenfalls mit beiden Hunden gut und belegte dritte und vierte Plätze.

Ein Highlight für Alexandra persönlich war die Teilnahme an der swhv -Verbandsmeisterschaft im Juni 2012.  Beide Tage waren echtes Gänsehaut-Feeling und sie auch durch den 11. Platz von 23 Startern in ihrer Klasse sehr glücklich gemacht.

Jetzt  blicken man voller Spannung auf die Obedience Kreismeisterschaft der KG 05, die in diesem Jahr in unserem Verein ausgetragen wird und hofft dabei auf viel Hilfe und Unterstützung.

Für den Agility Bereich sprach dann Spnja Just.

Sie führte dabei aus dass sie zur Zeit 3 Hunde besitzt. Und diese auch entsprechend in Agility führt.

Eine Collie-Bearded Collie Hündin namans Jacky die wird dieses Jahr 10 Jahre alt , ein Border Collie Rüden mit dem Namen Fun der dieses Jahr 6 Jahre alt wird und eine Border Collie Hündin Duffy die dieses Jahr 4 Jahre alt wird.

Sonja Just zeichnet sich durch ihre enorme Erfahrung in diesem Bereich aus, da sie schon über 9 Jahre diesen Sport betreibt. Da sie fast das ganze Jahr auf den verschiedensten Veranstaltungen teilnimmt und teilweise sogar Fahrtstrecken von bis zu 2 Stunden in Kauf nimmt

Aller ihre Erfolge aufzuzählen ürde hier den Rahmen sprengen.

Mit ein wenig Glück hätte sie sich sogar für die Weltmeisterschaften qualifizieren können.

Zur Zeit ist sie dabei auch andere Hundesportler in diesem Bereich zu trainieren damit diese später ebenfalls in der Lage sind für den VdH Linkenheim-Hochstetten sportlich tätig zu sein.

Sven Ruppaner stellte dann in seiner ihm eigenen Art den Bereich Schutzhundesport vor.

So bildet sich hier eine Trainingstruppe die mit viel Fleiß und Einsatz

dem Schutzhundesport nachgeht.

Er hielt noch ein Rückschau die auch die Frühjahrsprüfung die man gemeinsam den Sportfreunden aus Friedrichsthal abhielt zum Mittelpunkt hatte.

Mit Stolz sprach er davon beim VdH Linkenheim –Hochstetten  eine neue Heimat gefunden zu haben um hier eine neu Schutzhundegruppe aufbauen zu können.

 

Nachdem die Ausführungen aus dem sportlichen Bereich beendet waren ging Kassier Marco Weist auf die wirtschaftlichen Belange des Vereins näher ein.

Auch er brachte dar dass man 2012 recht viel in den Verein investiert hat. Sei es in den Sport oder auch in das Vereinsheim.

Bei seiner Bilanz des Sommerfestes wurde deutlich dass hier mit Sicherheit Preisanpassungen notwendig sind, gerade was es den Verkaufspreis des Haxens angeht, sind die Einkaufspreise zu sehr gestiegen.

Selbstverständlich wurde dem Kassier durch die Kassenprüfung die  durch Gerald Brunner und Michaela Friedl durchgeführt wurde eine

Hochqualifizierte und beeindruckend saubere Arbeit bescheinigt,

so dass seiner Entlastung die dann auch einstimmig erteilt wurde nichts mehr im Wege stand

Die Entlastung vom Rest der Verwaltung führte dann der ehemalige Vorstand Dieter Heuser durch. Auch diese wurde einstimmig erteilt

Wahlleiter Dieter Heuser führte dann die Neuwahl des 1. Vorsitzenden durch.

 

Bei diesen gab es folgendes Ergebnis

 

1.Vorsitzender

Bernhard Wagner

 

2.Vorsitzender

Herbert Erb

 

Kassier

Marco Weist

 

Schriftführerin

Gabriele Steinmetz

 

Übungsleiter

Sven Ruppaner und Susanne Metzmacher

 

Jugendleiter

Sonja Just

 

Beisitzer

Alexandra Börner

 

Kassenprüfer

Ottmar Lehmann und Dieter Heuser.

 

Der folgende Punkt den man zu behandeln hatte war das Thema Beitrag .

Hier konnte man sich doch relativ schnell auf eine Beitragserhöhung auf Euro 30 einigen, um hier für die kommenden Jahre ein Puffer geschaffen zu haben. da man in der Zukunft auch mit steigenden Verbandsabgaben rechnen muss.

 

Mit Stolz konnte Bernhard Wagner nun auch noch einige Mitglieder ehren.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft Nils Marggrander.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft Jürgen Butzer.

Erich Erhardt wurde im Rahmen seines 80 Geburtstags geehrt.

Bernhard Wagner grüßte alle anwesenden Mitglieder von ihm.

Die leider und zum Teil auch im Vorfeld schon entschuldigten Georg Weigler, Dieter Funk und Bruno Ritz werden dann später persönlich durch Bernhard Wagner geehrt.

Von den Verwaltungsmitgliedern die ausgeschieden sind war nur Ann Kathrin Oberacker anwesend, die für ihre Verwaltungstätigkeit ebenfalls ein kleines Präsent überreicht bekommen  hat.

Auch hier werden die Ehrungen von Petra Dess, Christian Bayer , Dieter Eichberger und Leo Zeller schnellst möglich nachgeholt werden.

Nachdem von Seiten Ottmar Lehmanns noch bemängelt wurde dass man doch die Begrüssung bei der Winterfeier doch eher machen sollte und diese Zusage auch erteilt wurde wünschte Bernhard Wagner nach einer recht harmonisch verlaufenden Versammlung allen einen guten Heimweg. Wie immer verbunden mit der üblichen Vereinbarung dass jeweils ein Getränk der Verein übernimmt.

 


 

 

ARBEITSEINSATZ

 

Am Samstag den 16.03.2013 findet 8.30 Uhr der erste von vier Arbeitseinsätzen statt.

Wir haben so einiges vor und daher würden wir uns freuen wenn so viele wie möglich Mitglieder den Weg auf das Vereinsgelände finden würden um uns bei unseren diversen Projekten zu helfen.

Wie immer natürlich ist für Essen und Trinken bestens gesorgt.